Aktuelle Meldungen:

Vortrag: Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

 

Am Mittwoch, den 06. Dezember 2017 hält Frau Rechtsanwältin und Notarin Katharina Hovehne einen Vortrag zum Thema "Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung".

Der Vortrag ist eine Veranstaltung des Familienbüros der Stadt Buchholz und findet in der Rathauskantine statt. Beginn ist 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

Vor einigen Wochen fand an selber Stelle bereits ein Vortrag von Herrn Rechtsanwalt und Notar Nils Kluge zum Thema Unterhalt statt.

Weiterlesen …

Ehe- und Familienrecht

Das Familienrecht ist mit Sicherheit eines der kompliziertesten Rechtsgebiete und verlangt umfangreiche Erfahrung. Viel zu häufig wenden sich Ratsuchende jedoch an Kollegen, die im Familienrecht wenig bis gar keine Erfahrungen haben. Davon ist dringend abzuraten. Familienrechtliche Verfahren sind für die Mandanten sehr häufig existenziell und sollten daher nur von Spezialisten bearbeitet werden. Gerade in den Bereichen Unterhalt, Versorgungsausgleich sowie Güterrecht muss durch die anwaltliche Vertretung sichergestellt werden, dass der Mandant seine Lebensgrundlage behält

Fachanwälte für Familienrecht

In unserer Kanzlei sind zwei Fachanwälte für Familienrecht beschäftigt, die beide über umfangreiche Erfahrungen im Familienrecht verfügen. Umfangreiche Erfahrung sowie besondere Kenntnisse sind Voraussetzungen dafür, den Titel „Fachanwalt für Familienrecht“ führen zu dürfen. Regelmäßige Pflichtfortbildungen stellen sicher, dass unsere Anwälte auch die neusten Urteile kennen.

Wir vertreten Sie in sämtlichen familienrechtlichen Bereichen wie Scheidung, Unterhalt, Sorge- und Umgang sowie dem Güterrecht. Zudem übernehmen wir die Ausarbeitungen von familienrechtlichen Verträgen wie Eheverträgen, Scheidungsfolgenvereinbarungen oder Unterhaltsvereinbarungen. In unserem Notariat ist es möglich, die entsprechenden Verträge zu beurkunden.

Bei einvernehmlicher Ehescheidung ist es möglich, die Scheidung mit nur einem Anwalt durchzuführen und die Kosten zwischen den Ehegatten zu teilen. Dadurch können Sie erhebliche Kosten sparen. Lassen Sie sich nicht durch Internetangebote wie „Scheidung-online“ oder ähnlichem täuschen! Für eine Ehescheidung ist es gesetzlich vorgeschrieben vor Gericht zu erscheinen.